Seit Generationen im Dienst der Gesundheit
Tradition und Zukunft

Über uns

Eine kurze Chronik

Die Entwicklung des Betriebes begann am 1. März 1919, als der Firmengründer Bernhard Schievink sich in Hannover selbstständig machte. Seine eigene handwerkliche Tätigkeit bestimmte zunächst den Arbeitsablauf. Doch der Betrieb entwickelte sich kontinuierlich. Kleine Hilfsmaschinen kamen auf den Markt, nach und nach wurden Gesellen eingestellt und auch Lehrlinge ausgebildet.

Im Jahre 1931 legte der Sohn, Walter Schievink, die Meisterprüfung ab. Die Schwerpunkte der betrieblichen Arbeit verlagerten sich danach immer stärker auf die Bereiche handwerklicher Orthopädie.

Die Auswirkungen des zweiten Weltkrieges unterbrachen die Entwicklung jäh. 1943 wurde der Betrieb vollkommen ausgebombt. Der Wiederaufbau begann buchstäblich aus dem Nichts.

Einen großen Aufschwung erfuhr der Betrieb Anfang der fünfziger Jahre, als es galt, vielen Kriegsversehrten schnell und problemlos zu helfen.

Der Erfolg dieser Entwicklungsphase fand auch innerhalb der Berufskollegen große Anerkennung. Der damalige Firmenchef Walter Schievink hat nicht nur als Bundesinnungsmeister maßgeblich an der Entwicklung dieses Berufes mitgearbeitet, sondern konnte sich auch als langjähriger Präsident des Internationalen Verbandes mit großem Engagement für die Verbesserung weltweiter Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Orthopädie-Schuhtechnik einsetzen.

Eine Vergrößerung des Betriebes wurde notwendig, als Bernhard Schievink im Jahre 1974 die Leitung übernommen hatte. Dessen erfolgreiche technischen Forschungen erforderten eine intensive Zusammenarbeit mit der ärztlichen Wissenschaft und anderen Gruppen innerhalb der Rehabilitationsberufe.

Innovative Höhepunkte dieser Zeit sind die in enger Zusammenarbeit mit der medizinischen Hochschule Hannover entwickelten Caligamed-Knöchelschienen und der Vario-Stabil-Schuh. Auf internationalen Kongressen wurden insgesamt 12 goldene Medaillen für handwerkliche Leistungen erworben.

Im Jahr 1980 begann Peter Schievink seine berufliche Ausbildung, 1981 folgte ihm sein Bruder Frank Schievink. Lehrzeit und Gesellenzeit verbrachten sie als "Wanderjahre" in verschiedenen Kollegen-Betrieben. Die Meisterprüfungen folgten 1990 bzw. 1991. an der Bundesfachschule für Orthopädie-Schuhtechnik.

Am 1. Januar 1999 wurde der vorerst letzte Generationswechsel vollzogen:
Die Brüder Peter und Frank Schievink übernahmen gemeinsam die Firmenleitung.

Wissenschaftliche Weiterbildung, Organisation von Tagungen, eigene fachliche Vorträge sowie Veröffentlichungen in Fachzeitschriften sowie Fachbüchern sind für beide selbstverständlich.

Peter Schievink war u. a. stellv. Vorsitzender der Studiengemeinschaft für Orthopädieschuhtechnik. Seit 2011 ist er im Vorstand des Fördervereines der Bundesfachschule für Orthopädieschuhtechnik aktiv an der Meisterausbildung beteiligt.

Frank Schievink schloss 1998 erfolgreich sein Studium zum Betriebswirt des Handwerks ab. Er war u. a. von 2006 bis 2009 Vorsitzender der ISPO Deutschland, einer an Wissenschaft und Forschung orientierten, interdisziplinär arbeitenden Gemeinschaft aus Ärzten, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Orthopädie-Technikern sowie Orthopädie-Schuhtechnikern. Seit Juli 2009 ist er im Bundesvorstand des Zentralverbandes Orthopädieschuhtechnik zuständig für den Bereich Aus- und Weiterbildung.


Newsletter

anmelden
abmelden

Name *

E-Mail *

Ich habe die gelesen und akzeptiert.


Die Qualität ist nicht abhängig vom Werkzeug, sondern von dem, der das Werkzeug bedient.
Britta Danelak

Laufanalytikerin bei Schievink

Nur für etwas, das dich bewegt, kannst du wirklich etwas bewegen.
Frank Schievink

Orthopädie-Schuhmacher-
meister bei Schievink

Ein vertrauen besitzen ist viel, das gesetzte Vertrauen zu erfüllen – mehr.
Manfred Thies

Orthopädie-Schuhmacher-
meister bei Schievink

Zum Seitenanfang Seite drucken