Lauflabor
damit Sie in Bewegung bleiben

Bewegungsanalyse

Das Computer-Video-Laufanalyse-System

Die Computer-Video-Laufanalyse ermöglicht eine exakte biomechanische Untersuchung des Bewegungsbildes. Eine Vielzahl von Beschwerden in den unteren Extremitäten sowie der Wirbelsäule können mithilfe der Bewegungsanalyse in ihrer Ursache lokalisiert werden. Auch dem ambitionierten Wanderer oder Breitensportler bietet diese Untersuchung die Möglichkeit, sich optimal vor Verletzungen und Schmerzen zu schützen. Mit Hilfe von High-Tech-Kameras und einem speziellen Analysesystem werden Ihre Bewegungsdaten aus drei verschiedenen Kamera- Aufnahmeverfahren aufgezeichnet, analysiert und geben so Aufschluss über das Zusammenwirken von Fuß, Bein und Knie. Zur genauen Erfassung der Bewegungsabläufe werden spezielle Markerpunkte am Körper angebracht, anhand deren sich die Körperwinkel genau berechnen lassen.

Die Bewegungsanalyse wird zunächst barfuss durchgeführt, um das natürliche Gang- bzw. Laufverhalten abzubilden. Aufnahmen im Lauf- bzw. Sportschuh runden die Bewegungsanalyse ab und lassen Rückschlüsse auf Einflüsse der Schuhwahl zu. Bei der anschließenden Auswertung werden komplexe Winkeldiagramme zur Darstellung der Bewegungsabläufe erstellt und in einer Analysemappe in einem Bericht zusammengefasst. Ein Analysebericht dient der weiterführenden Therapie durch den behandelnden Arzt oder Therapeuten und Empfehlungen für eine eventuelle Einlagenversorgung werden gegeben. Um die Effektivität der individuell konstruierten Einlage zu überprüfen, können innerhalb einer Nachkontrolle Folgeaufnahmen stattfinden.

Der Einsatz einer Computer-Video-Laufanalyse eignet sich vorallem bei:

  • Achillessehnenproblemen
  • Knieschmerzen
  • Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Rheuma- oder Osteoporosepatienten

Auch dem ambitionierten Wanderer oder Breitensportler bietet diese Untersuchung die Möglichkeit, sich optimal vor Verletzungen und Schmerzen zu schützen.


Bewegungsanalyse für Wander- und Walkingsportler

Die gleichmäßige Dauerbelastung beim Wandern kann, besonders mit schwerem Rucksack zur Überlastung der Gelenke führen. Viele ambitionierte Wanderer klagen daher über Probleme an Knie, Hüfte und Wirbelsäule. Drei High-Tech-Kameras zeichnen die Bewegungen in der Dynamik auf, so lassen sich die Ursachen der Beschwerden exakt ermitteln. Die Erkenntnisse aus dieser Analyse bilden zudem die Basis für die anschließende Therapie. Frontale sowie seitliche Aufnahme der Bewegungen von Fuß, Knie und Hüfte auf dem Laufband (barfuß sowie mit Wanderschuh), Aufnahme des Kniebewegungsmusters, inkl. Zeitlupenstudie, Auswertung und Analyse, Anfertigung eines Berichtes mit Bildausdruck zur Vorlage bei Ihrem Arzt oder Therapeuten, ggf. Vorschlag zur Fußersorgung sowie Daten/DVD zur Bewegungsanalyse.


Funktions-Analyse des Bewegungsapparates

Zur Bewegungsanalyse gehört die individuelle, biomechanische bzw. Pathomechanische Funktionsanalyse des Bewegungsapparates nach Prof. Seyfried. Es sollen die Funktionalität und die Leistungsfähigkeit des Bewegungsapparates bestimmt werden. Die Analyse umfasst eine exakte Anamnese, die manuelle orthopädische Funktionsanalyse mit Beweglichkeitsprüfung sowie Vermessung der Gelenk-Beweglichkeit sowie die Bestimmung der muskulären Dysbalancen. Die Funktionsanalyse nach Seyfried wird bei Rheuma- aber auch bei Schmerzpatienten, sowohl in der Prävention als auch in der Rehabilitation eingesetzt.

Optional können wir auch auf den Einsatz des Quicktools zurückgreifen, welches zur schnellen Analyse im Lauf- bzw. Sportschuh dient. Das Quicktool rundet die Bewegungsanalyse ab und lässt Rückschlüsse auf die Wahl des Sportschuhs zu.

Ablauf der Bewegungsanalyse

Newsletter

anmelden
abmelden

Name *

E-Mail *

Ich habe die gelesen und akzeptiert.

Zum Seitenanfang Seite drucken